AUFTAKTRENNEN zum HUNTERRACE -exklusiv-

 

(26.01.2011)

Gestern startete der erste Lauf zur 3 Klassen Meisterschaft auf der 1000m Bahn in Limburg.

Das neue Regelwerk wurde von allen Piloten sehr gut angenommen und zeigte bei der praktischen Umsetzung gleich überraschende strategische Momente.

Vor dem Rennen wurden alle Piloten gewogen (Wir hatten eine Damen-Waage erwischt 😉 – Die zeigte etwas weniger Gewicht an)

Jeder Pilot musste sich anschließend entscheiden in welcher Gewichtsklasse er fahren möchte.

In der Klasse – L (Leichtgewicht 60-75kg) fuhren 3 Piloten

In der Klasse – M (Mittelgewicht 80-95kg) fuhren 6 Piloten

In der Klasse – S (Schwergewicht ab 95kg) fuhren 5 Piloten

Das Interessante war dabei, dass sich Fahrer der Klasse M freiwillig 10kg zusätzlich ins Kart steckten, um auch in der Klasse S zu punkten.

Noch erstaunlicher war, dass diese 2 Piloten in einem Team fuhren und letztlich beide in unterschiedlichen Klassen siegten.

Ein Team entschied sich ebenfalls für zusätzliche 10kg und traten somit beide in der Klasse M, obwohl ein Fahrer in der Klasse L hätte starten können.

Das hört sich zunächt alles etwas kompliziert an, eröffnet aber unglaubliche strategische Möglichkeiten.

 Nach dem Rennen standen die ersten 3 Sieger fest.

Klasse -L: Mike Naß / Hunter-Racing / Team Domus Vitalis

Klasse-M: Sascha Molly / WLEN / Team WLEN 1

Klasse- S: Ralf Eitelberg / WLEN / Team WLEN 1

Der Zieleinlauf war wie folgt:

P1 = WLEN (Sascha Molly und Ralf Eitelberg)

P2 = Domus Vitalis 1 ( Mike Naß und Thomas Frank)

P3 = Hunter-Racing ( Ralf Engel und Stephan Opitz)

Herzlichen Glückwunsch!

Das nächste Rennen: 08. Februar 2011, 19.30 Uhr

 Weitere Infos / Ranking / Fotos kommen zeitnah auf http://www.hunter-racing.de/46.html

LG Hunter

Über HUNTER

Markeninhaber der KBL-KART HR BUNDESLIGA und KART HR BUNDESLIGA BY HUNTER-RACING Inhaber der Eventagentur HUNTER-RACING PUNKT DE
Dieser Beitrag wurde unter HUNTER RACE veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.