ProKart Junior Trophy startete in Sinn

hunter-patch.jpg

p9130141.jpg

Hier paar Bilder

Rennbericht  PROKART Junior Trophy – Sinn 13.9.2008

Die Endphase der ProKart Junior Trophy wurde eingeleitet. Zum zweiten Mal waren wir zu Gast im Kartland Sinn wo das 9. und drittletzte Rennen startete.

Das Junior Racing Team vom MKC Limburg wurde heute wieder durch Mike Naß und Jan Scheurer vertreten.

 

Da wir mit den Jungspunden aus Landau punktgleich auf Tabellenplatz 7 der Gesamtwertung lagen wurden beide Teamchefs von Serienveranstalter Günter Zander zum „Stäbchen ziehen“ aufgefordert. Dies war jedoch nicht notwendig, da man sich schnell ohne Auslosung einigte, dass der MKC Limburg heute mit Startnummer 6 und die Jungspunde mit Startnummer 7 fahren sollten. Wie sich aber kurz vor dem Start herausstellte ging es aber eigentlich um die Startnummern 5 und 6, da dass Most Wanted Team durch Krankheit nicht an den Start gehen konnte (dies sollte sich im Verlauf des Rennens noch schwerwiegend bemerkbar machen).

 

Das Qualifying wurde wieder mal von den Teams der ASG Hockenheim und dem Fahrwerk 2 beherrscht. Im Verlauf des Qualifyings stellte sich heraus, dass wir bei der Auslosung eines der besseren Karts „gezogen“ hatten und Mike Naß bescherte uns einen sehr guten dritten Startplatz. Die Startreihenfolge war  1. ASG Hockenheim,  2. Fahrwerk 1,  3. MKC Limburg,  4. Fahrwerk 2,  5. IKC Mainz 500, 6. Race Devils, 7. KCL Jungspunde und 8. Fahrwerk Rookies.

p9130129.JPG  Mike Naß, Jan Scheurer

„Am Treppchen schnuppern“ durften wir nach einer guten Startphase Mehr lesen

AvD-Kart-Challenge in Emsbühren am 04. Oktober 2008

hunter-patch.jpg

Die Nennbestätigungen sind an alle Teams verschickt worden, so dass der 7. und 8. Lauf im Kartpark Emsbüren am 04.Oktober 2008 starten kann.

Nach den mir vorliegenden Unterlagen werden 16 Team bei diesen Rennen bei Münster erwartet.

1. Planet Kart Team Mannheim

2. Modena Race and Friend´s

3. Team Allianz Roadrunners

4. MKC e.V. and Friend´s

5. Death or Glory

6. Team X-Kart-Center Limburg

7. Team BSC Sankt Ingbert

8. S&R Racing Team Wesel

9. Team Fighting Opis Neus

10. Team Young Opis Neus

11. Team Herbo-Kart Dortmund

12. Team WST 1

13. Team WST 2

14. Anfänger Team

15. Team Sonntagsfahrer

16. Team Band of Brother

Hier nochmals der aktuelle Punktestand der Serienteams:

avdranking.jpg

Gruß, Hunter

3. X-Kart/ MKC Langstreckenrennen war ein Erfolg!

 xcartcenterlm.jpg logo-mkc-gescannt-klein.jpg

+++INFO+++INFO+++INFO+++

Erste Informationen:

sieger-lauf3.jpg

+++GSD-Racing gewinnt+++

+++MKC Limburg 1 fuhr auf Platz 2+++

+++FINI-Racing auf Platz 3+++

+++KSC Flulda 1 belegt den 4. Platz+++

+++MKC Limburg 2 wird 5ter+++

______

HIER SIND BILDER. Danke auch an Thomas Schulze vom Team KSC Fulda.

Hier sind weitere Bilder. Danke An Manny Heimstadt und Wolfgang.

Hier ein BERICHT.

______

Startaufstellung:

imga1183.JPG Pacecar

mkclsm13092008k13kevinzey.JPG GSD Racing/ Kevin Zey, Tobias Reuter, Felix Möltgen

mkclsm13092008k3eugenfriesen.JPG MKC Limburg 1 / Eugen Friesen / Robin Strycek / Kai Hitschler

mkclsm13092008k5.JPG FINI Racing Team / Oliver Fischer / Manny Heimstadt / Andreas Stendel

mkclsm13092008k8.JPG WLEN / Ralf Eitelberg / Laura Luft / Florian Franz

mkclsm13092008k6.JPG KSC Fulda 1 / Christopf Kroll / Marcin Modeja / Jan-Hendrik Wehner

mkclsm13092008k1pimockracing.JPG Pimockracing 1 / Andreas Diewald / Nieco Steinhardt / Thomas Sucke / Michaela Scherf /Michael Hassmann

mkclsm13092008k11juergenmalz.JPG MKC Limburg 2 / Jürgen Malz / Stephan Opitz / Ralf Engel

mkclsm13092008k12.JPG Racing Team Pfalz-Baden / Peter Diebold / Timo Schwen / Randolf Geist

mkclsm13092008k2fulda2thomas-schulze.JPG KSC Fulda 2 / Thomas Schulze / Andreas Becker / Karsten Scheurer

mkclsm13092008k14.JPG Motor Storm / Andreas Schwarz / Michael Schlabs „Mi“ / Oliver Wannagat „Spencer“

mkclsm13092008k7.JPG Kartbahn Bad Rappenau / Andreas Schindler / Patrick Bormann / Jeanette Siegmann / Steffen Bauer

mkclsm13092008k10pimockracing.JPG Pimockracing 2 / Dominik Becker /Laura Schmidt /Tanja Nattermann / Björn Zink /Berthold Ulrich

BERICHT
Weitere Einzelheiten folgen.

Gruß, Hunter

AvD-Rennen verschoben!

hunter-patch.jpg

Heute erreichte die HUNTER-Racing Punkt DE Redaktion die Information, dass die 2 Rennen am Samstag, 27.09.2008 in Wackersdorf ausfallen werden!

Schade.

Nach Angaben des Veranstalters gab es eine überschaubare Teamnennung, so dass nun folgender Terminplan gilt:

04.10.2008 – Emsbüren (Münster)

18.10.2008 – Templin (Berlin)

19.10.2008 – Templin (Berlin) / Finale

Ggf. werden Einzelheiten noch nachberichtet.

Gruß, Hunter

(Stephan Opitz)

„… Der nächste Lauf findet wie geplant am 04.10.2008 in Emsbüren statt. Die entsprechenden Unterlagen gehen in den nächsten Tagen per Post an die Teams.Das Finale findet ja wie bekannt in Templin statt und wird als Doppelveranstaltung ausgetragen, d.h. am Samstag ( 18.10. ) 2 Wertungsläufe sowie am Sonntag 2 Wertungsläufe. Das Rennen 2 am Samstag wird als Flutlichtrennen ausgetragen mit anschließender Raceparty und Freibier. Am Sonntag wird die Rennstrecke in umgekehrter Richtung gefahren.Bonus für alle Teams: Das Startgeld für die Veranstaltung am Sonntag beträgt nur 380,00 € pro Team. Mit freundlichen Grüßen Karsten Hunger“

10/40 X-Kart-Center Serie bekommt neue Fahrer

101040.jpg xcartcenterlm.jpg

Gestern gab es neue Konkurrenz für Eugen Friesen und andere Top-Fahrer. Simon Herber ist als sehr schneller Racer in der Kartscene bekannt und hat die Absicht das „statische Ranking“ in Bewegung zu bringen und fuhr in seinem ersten 10/40 Rennen gleich auf Platz 2.

Eugen Friesen (63.674/ 37 Runden) fuhr nicht nur die Rennbestzeit, sondern siegte mit 12.088 Sekunden Vorsprung vor dem Debütanten Simon Herber (63.788). „Jaaaaaaaaaaaaaaa, ich habe einen Pokal…………. 😀 😀 :-D. Ich habe mich gestern riesig gefreut, endlich mal einen Pokal in den Händen zu halten. Hatte beim Qualy P4, mal wieder hinter Ralf. 🙁 . Konnte ihm im Rennen aber absolut auf den Fersen bleiben und irgendwann, nach ein paar leichten Stupsern, hat er mich dann passieren lassen.“

Das waren die Reaktionen vom WLEN-Fahrer Ralf Eitelberg (64.706/ +49,705) nachdem er als 3. die Zielflagge sah. Er hatte der HUNTER-Racing Punkt DE Redaktion auch noch eine „lustige“ Geschichte zu erzählen.

„Zum Schluss ist dann noch was lustiges passiert, na ja, für mich wäre es weniger lustig geworden. Nachdem ich an Ralf vorbei war, bin ich ziemlich einsam durch die Gegend gegondelt und habe daher dem Dominik immer mal zu gewunken. Irgendwann steht der am Streckenrand und wedelt mit der schwarz/weiß karierten Flagge.Ich natürlich sofort vom Gas und bin genütlich durch die kleine Halle gegondelt. Da überholt mich plötzlich der soeben Überrundete mit vollem Tempo und wie ich so durch die Halle guck, sehe ich die anderen auch mit Speed brettern. ?????? Ich denk noch so bei mir, haben die gar nicht mitbekommen, das das Rennen vorbei ist ?
Schau zurück und sehe den Ralf anfliegen… Da bin ich vorsichtshalber noch mal drauf gestiegen und tatsächlich, Dominik wollte mir nur zurückwinken…..
Hat aber geklappt. 🙂

Danke für diese Anektode.

Ralf Engel (64,838/+52.187) sagte der HUNTER-Redaktion, dass er das Überholmanöver sportlich gesehen und es Ralf Eitelberg gönnt den 3. Platz geholt zu haben. Er selbst musste nach seinen Angaben etwas mehr als sonst mit seinem Kart arbeiten. Gerhard Brinkhöfer (64,862/+53.921) war richtig gut unterwegs und konnte Ralf Engel unter Druck setzen. Mit seinem 5. Platz konnte er dem Serien-Neuling Carsten Zöllner (64.894/+56.526) auf Platz 6 verweisen. Der erfahrene Serienteilnehmer Torsten Düsberg (66.269/+1 Runde) konnte mit seiner gezeigten Leistung den Serien-Rookie Semir El-Messaoudi (66.503/2 Runden) auf Platz 8 halten.

Das nächste Rennen findet am 06. Oktober 2008, 20.15 Uhr statt.

Die Rennergebnisse findet ihr unter www.hunter-racing.de .

Gruß, Hunter

Wahnsinn!

hunter-patch.jpg mkclogo.jpg

Finale der XKart/MKC-Langstreckenmeisterschaft am 20.12.2008

 

Also, das ist Wahnsinn.

Es haben sich wieder 3 neue Teams angemeldet.

Wenn die Zusagen heute Bestand haben, sind es jetzt schon 14 Teams, die am Finale teilnehmen wollen.

 

Also, beieilt euch!

 

 

Anmeldung:

 

Gruß, Hunter

AVD Kart-Challenge in Wackersdorf / 27.09.2008

hunter-patch.jpgmkclogo.jpg

imga1160.JPGimga1156.JPG09150002.jpgthumrx7nackt.JPG09150007.jpgimga1161.JPG09150006.jpgimga1163.JPGimga1159.JPG09150004.jpg

_______________

Dagmar Faßbender: „Habe Euer Kart gesehen, mit der Beklebung. Ist super schön geworden.“
_______________

Der Motor&Kartsport Club Limburg e.V. (MKC) wird am 27. September am 7. und 8. Lauf der AvD-Kart-Challenge in Wackersdorf teilnehmen und als erstes Team eine Sponsorenbeklebung auf den Sodis RX7 zeigen können. (Anmerkung: Dieses Rennen fand nicht statt. Das nächste Rennen startet am 04.10.08 in Emsbüren)

 

Die gute Zusammenarbeit mit Wolfgang Thum von der Firma ST-Mechanik hat sich auch bei diesem Projekt bewährt.

 

thum-design.jpg

 

DIE Firma aus Bad Camberg (zwischen Idstein und Limburg) ist nicht nur für die besondere persönliche und kompetente Beratung bekannt, sondern seine Abteilung „Thum Design“ ist u.a. für viele bekannte Sportgrößen die zuverlässige „Pole-Position“.

So wundert es keinen, dass z.B. Adrian Sutil / F-1 / Force India, Markus Winkelhock / DTM / Audi Team Rosberg, Lucas Luhr / ALMS / Audi Sport R 10, Mike Rockenfeller/DTM/Audi Team Rosberg zu seinen Kunden zählen.

Helmlackierungen für Adelsfamilien oder Beklebungen von Formel-Boliden thumformeladac.JPG thumadac1.JPG haben Wolfgang Thum weit über die nationalen Grenzen hinaus bekannt gemacht.

Obwohl Wolfgang Thum alle Hände voll zu tun hatte, nahm er sich für Stephan Opitz (HUNTER / HUNTER-Racing Punkt DE) Zeit, um einen aufwendigen Beklebungsplan für das RX7-Sodi-Kart anzufertigen. In diesem Zusammenhang möchte ich auch der Firma X-Sportevents danken, dass Klaus Merklinger (Mobile Kartbahn) trotz Krankheit dieses 18PS Kart als Muster für die Aufkleber zur Verfügung stellen konnte.

thumdesignt.JPGthumpc.JPGthumlayout.JPG

Nur wenige Tage später kamen dann die ersten Bilder per Mail in der HUNTER-Racing Redaktion. Die Begeisterung war groß! Nach Angaben von Wolfgang Thum soll die Beklebung im Original noch besser aussehen.

Wie geht es weiter?

Nun, die Beklebungsbögen werden gedruckt und dem MKC-Racing-Team feierlich übergeben. Angedacht ist für jedes weitere Rennen ein neues Design zu entwerfen, so dass der Motor&Kartsport Club Limburg nicht nur durch seine Leistung, sondern auch durch die Optik im Gespräch bleiben wird.

Was könnte das für andere Teams oder Sponsoren bedeuten?

Da jetzt ein auf das RX7-Sodi-Kart passender Beklebungsplan vorhanden ist, ist es möglich, dass THUM-DESIGN auf Anfrage zeitnah spezielle Aufkleber fertigen kann!

Sponsoren erhalten hier die Möglichkeit ihr Logo zu platzieren.

 

Was kosten die Beklebungen?

Ab  60,00 Euro!

Wolfgang Thum:

„ …  € 110,- inkl. MwSt. und grafischen Arbeiten, wenn vektorisierte Dateien vorliegen.Wenn uns z.B. JPG-Dateien zugeschickt werden, die von der Qualität nicht ausreichend sein können, müssen wir diese Logos „nachbauen“. Das kann sehr zeitaufwändig werden. Deshalb könnten pauschal einmalig ca. € 60,- inkl. MwSt. anfallen.Wenn ein Dekorsatz bereits bei uns hergestellt wurde, kosten die Nachbestellungen nur € 60,00 

Kontakt: www.thum-design.de oder 06434901134

 

Gruß, Hunter

77 Stunden Kart fahren / Jagd auf den Weltrekord

hunter-patch.jpg

77 Stunden im Kreis fahren – Da muss man doch was an der Klatsche haben!

77hberlin.jpg

Also – Das wäre doch was für uns, oder?

Ich habe schon öfter gehört, dass Teams für Berlin  zusammengestellt werden.

Ich biete an, dass man „Wahnsinnige“ hier zentral „sammelt“, damit das ganze Vorhaben etwas koordinierter läuft.

Bei Interesse bitte eine Mail unter 77@hunter-racing.de

Infos: www.kart-weltrekord.de

Gruß, Hunter

Vollgas über den Dächern von Gießen / 28.09.2008

hunter-patch.jpg

„1.Kart-Cup. Das Kartrennen auf dem Parkdeck des Parkhauses VINCI PARK / Karstadt Gießen“

gpgiesen.jpg

Der Zeitungsbericht der „Gießener Allgemeinen“ sieht die Veranstaltung vom vergangenen Wochende als ein erfolgreiches Event. Viele Promis und Vereine waren beim 1. Kart-Cup anwesend. Unter www.giessener-allgemeine.de  kann man Einzelheiten nachlesen.

Gruß, Hunter

_______________

Auf Anfrage des Eventbüros möchte ich euch hiermit auf das Event hinweisen, welches Radio FFH eine Woche vor dem Start im Radio bewerben wird.

Interessant scheint es zunächst für Firmen zu sein, die beim „Großen Preis von Gießen“ pro Team maximal 6 Fahrer besetzen können.

Die mobile Kartbahn stellt X-Sportevents.

Serie: „Großer Preis von Gießen“

Dauer: 4 Stunden Rennen, 1 Stunde Training, 1 Stunde Qualifikation

Termin: Sonntag, 28.09.2008

Zeit: Ab 09.00 Uhr

Ort: Gießen, Parkhaus Karstadt

Nennschluss: keine Angabe

Nenngeld: Auf Anfrage

Der Veranstalter bietet den Teams, die über  HUNTER-Racing Punkt DE  teilnehmen ein reduziertes Nenngeld an.

Kontakt: www.kart-cup.de oder www.hunter-racing.de

Viel Spaß, Hunter

Kartbahn Bad Rappenau / 6 Stunden Rennen am 27.09.2008

hunter-patch.jpg

Am 13.09. wurde mir die Ausschreibung mit der Bitte ausgehändigt Teams über das 6 Stunden Rennen /Bad Rappenau  zu informieren.

cci00026.jpg

Serie: „Team Race Serie 2008“

Dauer: 6 Stunden

Termin: Samstag, 27.09.2008

Zeit: Ab 14.00 Uhr

Ort: Kartbahn Bad Rappenau

Nennschluss: 26.09.2008

Nenngeld: 325,00 Euro

Bei Interesse meldet euch bitte beim o.g. Veranstalter oder bei mir kart@hunter-racing.de

Gruß, Hunter

X-Kart / MKC Langstreckenmeisterschaft / RANKING

xcartcenterlm.jpg logo-mkc-gescannt-klein.jpg

mkclsmranking3rennen.jpg Der aktuelle Meisterschaftsstand

hunter-patch.jpg

BILDER. Weitere Bilder gibt es im Hauptbeitrag (eins weiter unten).

Ein dickes Lob an alle Teams!

Ebenfalls ein dickes Lob an das X-Kart-Center, das mit Udo Suppus und seinem Team sehr gut besetzt war.

Alle Teams hatten sich beim 3. Meisterschaftslauf vorbildlich verhalten, so dass vom Rennleiter Udo Suppus keine Verwarungen ausgesprochen werden mussten.

Aus Sicht des Motor&Kartsport Clubs Limburg e.V. freute man sich über die mit 15 Teams zunächst ausgebuchte Veranstaltung. Leider sagten 3 Teams kurzfristig aus nachvollziehbaren Gründen ab, jedoch für das Finalrennen zu.

Aufgrund der vielen Serieneinschreibungen und vorliegenden Zusagen für das Finale am 20. Dezember 2008, geht der Veranstalter von einem vollen Starterfeld aus. Ob ein 16. Kart zum Einsatz kommen kann, wird derzeit noch geprüft, da sich die Anzahl der Ersatzkarts somit auf 2 reduzieren würde.

Wer auch dabei sein will, kann sich noch anmelden.

Die „Presse“ hat nach Beobachtungen von HUNTER-Racing Punkt DE sehr viele Bilder geschossen. Es wäre nett, wenn diese dem X-Kart-Center oder mir zugänglich gemacht würden.

Sobald u.a. ein Rennbericht vorliegt, wird dieser hier veröffentlicht.

Gerne könnt ihr hier auch eigene Anmerkungen zum Event abgeben (Kommentare oder Bericht schreiben -kostenlose Registrierung erforderlich-) Eingehende Emails werde ich natürlich auch auswerten und ggf. veröffentlichen.

_____

Rennergebisse als PDF:

Bemerkungen:

“ … die Serie ist echt klasse, freue mich schon auf die Serie nächstes Jahr.“

_____

Hinweis von Ralf Eitelberg: „Schaut doch mal bei uns im Forum vorbei.“ Hier eine Zusammenstellung des Forum-Berichtes. Teilweise gab es ein Live-Bericht. Toll.

3. MKC / XKART Center Langstreckenrennen am 13. September 2008

logo-mkc-gescannt-klein.jpg xcartcenterlm.jpg

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen / Alle Plätze (waren) besetzt!

Am 14. Juni 2008 fand auf der Kartbahn Limburg das 2. XKart/MKC (Motor&Kartsport Club Limburg e.V) 6-Stunden-Langstreckenmeisterschaftsrennen statt. Dieses offene Rennen war mit 14 von 15 möglichen Startplätzen sehr gut besucht. Siehe auch die Berichterstattung hier im BLOG.

Grundvoraussetzungen: Alter: 16 Jahre,  Team: mind. 3 Fahrer,  Kosten: €299,00 pro Team

Am Samstag, 13. September 2008 findet das nächste Rennen statt.

Man kann sich noch als Gaststarter (keine Serienwertungspunkte) oder für die Serie einschreiben. Der Seriensieger erhält einen kostenfreien Startplatz beim 24-Stunden-Rennen in Limburg (Januar 2009).

Hier der aktuelle Meisterschaftsstand.

Die Ausschreibung findet ihr unter www.hunter-racing.de . Infos gibt es auch unter 06124-516436.

Gemeldet haben:

KSC Fulda

KSC Fulda 2  (neu)

Pimockracing (neu)

Pimockracing 2 (neu)

MKC Limburg

MKC Limburg 2

GSD Racing

Motorsportanlage Veilsdorf

FINI-Racing

Heilbronner Racing Team (neu)

Kartbahn Bad Rappenau (neu)  +++ Doppelmeldung!Eigentlich Heilbronner Racing Team +++

WLEN

Jakobs Racing Team

Racing Team Pfalz-Baden (neu)

Motor Storm (neu)

Viel Spaß und Gruß,

Stephan Opitz (Hunter)

Kevin Zey gewinnt das 10/40 Rennen

101040.jpg xcartcenterlm.jpg

Kevin Zey (63.394), der üblicherweise mit Eugen Friesen direkt um die Serienpunkte kämpft, hatte diese Mal einen anderen Fahrer zu fürchten. Dominik Ruff, der dieses Jahr erst 2 Mal hier mitfuhr, hing Kevin direkt im Getriebe und fuhr mit 63.378/+0.163 auf Platz 2. Nur wenige Sekunden hinter diesem sehr schnellen Duo kam schon das MKC-Clubmitglied und Tabellenführer Eugen Friesen (63.611/+8.145) über die Ziellinie. Herzlichen Glückwunsch.

Nach Hunter-Racing Punkt DE Informationen hing Eugen Friesen überwiegend am Heck von Dominik Ruff, so dass er nur auf einen Fehler vor ihm hoffen konnte, um als „lachender Dritter“ doch noch mindestens einen Platz zu gewinnen. Zum Rennende kam es aufgrund von Überrundungen für Eugen jedoch ganz anders. Aus Halle 2 kommend fuhr er nahezu ungebremst in ein Kart, welches in der Halle 2 aus bisher ungeklärter Ursache zum Stillstand kam. Der Aufprall war so heftig, dass er mit der Brust auf seinem Lenkrad einschlug. Doch dank seines Rippenschutzes konnte vermutlich Schlimmeres verhindert werden. Der Unfallgegner könnte diese ungewollte Kopfbewegung heute noch spüren. Eugen hatte in der Folge noch 2 weitere zeitraubende Zwischenfälle zu meistern, die jedoch den Anschluss zur Spitze unmöglich machten.

In diesem Zusammenhang bitte ich alle Fahrer am Samstag (6h-Rennen in Limburg) einen geeigneten Rippenschutz zu tragen! Diese Schutzmaßnahme hat nichts mit dem Vorurteil „Das ist nur was für Weicheier“, „Wie uncool ist denn das?“ oder „Mir passiert das nicht“ zu tun.

Ralf Engel (64.308/+26.488) konnte mit seinem 4. Platz seine Klasse wieder einmal unter Beweis stellen und seinen MKC-Clubkollegen Kai Hitschler (64.612/+36.457) unter Kontrolle halten. Mit seiner Besten Rundenzeit (64.876) sicherte sich Jürgen Malz (+44.513) den 6. Platz vor dem MKC-Mitglied Karsten Scheurer (65.316/1Runde) und konnte damit gewährleisten, dass Gerhard Brinkhöfer (65.208/+3.844) als 8ter und 4. in der Serie die Zielflagge sah. HUNTER konnte in Erfahrung bringen, dass Gerhard bei diesem Rennen „so richtig gut unterwegs“ war. Johnny Höhmann (65.937/+25.659) und Tobias Reuter (65.760/+26.358) kämpften nahezu auf gleichem Niveau und belegten nach den 40 Minuten die Plätze 9 und 10. Klaus Bär (66.675/+2Runden) konnte dieses Mal seine Leistung nicht umsetzen und musste leider als letzter Fahrer die schwarz-weiß-karrierte Flagge zur Kenntnis nehmen.

Das nächste Rennen findet am 22. September 2008 statt.

Viel Erfolg!

Hunter

Kleiner Hinweis am Rande:

Wer Interesse an einem 6 Stunden Team Rennen haben sollte, der kann sich bei mir informieren (Stephan Opitz, 06124-516436 oder kart@hunter-racing.de

TEAMS trainieren in Limburg

hunter-patch.jpg

Nach den Beobachtungen von Hunter-Racing Punkt DE trainierten in den letzten Wochen einige Teams für das am Samstag, 13.09.2008 stattfindende 6 Stunden Rennen in Limburg. Weitere Teams haben sich angemeldet, so dass es am Samstag bestimmt zu einem spannenden Rennverlauf kommen wird.

Hunter wird morgen (Samstag) das Pimok-Racing Team live beobachten. Diese neue Gruppe stellt sogar für ihre erste Teilnahme 2 Rennteams.

Viel Erfolg!

Gruß, Stephan

_____

Also. Hunter konnte die 14köpfige Renngruppe live erleben, in dem er das 40 Minuten-Rennen mitfuhr. Die sympathischen Fahrer konnten teilweise mit guten Rundenzeiten überzeugen, so dass sich die 2 Teams für Samstag keine Sorgen machen müssen. Auch der Teamchef zeigte sich optimistisch, dass der Einstieg in die Rennserie gelingen wird. Dieses und das Rennen im Dezember will Pimok-Racing dafür nutzen, um beim 24 Stunden-Rennen in Limburg gut vorbereitet zu sein.

Na dann bis Samstag.