Hunter-Racing nimmt an der SWS-Weltmeisterschaft teil

hunter-patch.jpg

Endlich ist es soweit.

2009 konnte Hunter-Racing Punkt DE 2 Teams für die Weltmeisterschaft in Paris qualifizieren.

Rainer Kappeller und Stephan Opitz (Hunter) werden die Teamvertreter sein, die die Sodi Karts RX250 (22PS) im KO-Verfahren steuern werden.

Die Weltmeisterschaft findet vom 01. bis 03. April statt und wird durch viel Entertainment begleitet.

Hier Infos:

Die deutsche Delegation wird mit 15 Piloten auf der Rennstrecke vertreten sein.

weitere Infos unter: www.avd-kart-challenge.de

Gruß, Hunter

Training – GdP und Hunter-Racing trainieren am 27.03.2010

traininglimburg270310.jpg

HIER EIN VIDEO:

2703a.jpg

28 Piloten konnten heute unter der Leitung von Hunter-Racing Punkt DE wieder ihr Können verbessern und Erfahrungen untereinander austauschen.

Die 2 Gruppen wurden von den Instruktoren neben und auf der Strecke betreut.

Zum Schluss wurde ein 20 Minuten Team-Rennen gestartet mit der Aufgabe den theoretisch beschriebenen Fahrerwechsel in die Praxis umzusetzen.

Vielen Dank für die Teilnahme. Uns hat es viel Spaß gebracht und hoffen euch bald wieder im Training oder sogar beim HUNTERRACE oder HUNTER SIX

13.04. bzw. 24.04.2010 begrüßen zu dürfen.

Auf jeden Fall werden die trainierten GdP-Piloten ihren Wissensvorteil beim 2. GdP-Hessen Kart Cup / 2010 am 10.04.2010 hoffentlich nutzen können.

LG Hunter

_______________________________

Hallo liebe Racer.

Mit nahezu 30 Teilnehmer startet morgen, 27.03.10, das 2. Training.

Leider konnten nicht alle Interessenten berücksichtigt werden 🙁

Meldet euch bitte rechtzeitig für den 17. April 2010 an.

Danke. Gruß Hunter

Es werden  28 Teilnehmer Spaß haben.

Falls ihr euch einen Trainingsplatz auf Dauer sichern möchtet, meldet euch bitte rechtzeitig online auf der

Startseite von www.hunter-racing.de an.

Vielen Dank für das Interesse.

Gruß, Hunter

Frankreich – Team Event Agentur Hunter-Racing trainiert

hunter-patch.jpgTotal abgefahren.

Rainer Kappeller und Christian Bellinger sind heute um 05.00 Uhr nach Frankreich gefahren, um an einem 2-Stunden-Team-Rennen auf der SWS-WM-Strecke Erfahrungen zu sammeln.

Gefahren wird mit den 22PS Sodi RX250.

Das Team wurde bei der SWS-Zentrale angemeldet, damit das AvD-Kart-Challenge-Team 2010 bereits jetzt wertvolle WM-Punkte sammeln kann.

Die ersten Eindrücke vor Ort:

„Für diese Strecke braucht man E… (Mut)“

Ein weiterer Bericht folgt.

Gruß, Hunter

Team HUNTER-Racing fuhr in Hechtsheim auf P2

 hunter-patch.jpg

David Bechtold und Rainer Kappeller fuhren am Freitag, 19.03.2010 in Hechtsheim das 1h-Teamrennen und konnten sich

Platz 2 sichern. Die Tagesform sei dieses Mal entscheidend gewesen, erklärte David.

Herzlichen Glückwunsch!

hrcimg6345.JPG

P2 – Wieder ein toller Erfolg.

hrcimg6330.JPG hrcimg6315.JPG

David Bechtold                           Rainer Kappeller

hrcimg6355.JPG

LG Hunter

GdP-Teams trainieren mit dem Fahrerpool gemeinsam in Limburg

 training20032010a.jpg

Heute, 20.03.2010, fand das erste HUNTER-Racing Training für die Teammitglieder des GdP-Rennens (Gewerkschaft der Polizei) (10.04.10) und für die Fahrerpool-Members von Hunter-Racing in Limburg statt. 20  Piloten 2 Instruktoren und Hunter hatten in den 2 Stunden viel zu tun. Nach der Begrüßung erfolgte zunächst der theoretische Teil des Trainings.

Streckenkunde, Karttechnik und Verhaltensregeln waren die Hauptthemen, bevor die 2 Gruppen in die Karts einsteigen konnten.

Die 2. Gruppe schaute unter der Leitung des zugeteilten Instruktors im Infield der fahrenden Gruppe zu, um mögliche Stärken und Schwächen zu erkennen.

infielda.JPG

Anschließend wechselten die Aufgaben und so lernte jeder von jedem etwas.

Immer wieder wurden dann Fahrerbesprechungen durchgeführt um am Schluss bei einer 20 min. Fahrt auf der 1000m Strecke das Gesehene, Gehörte und das selbst Erlebte nochmals umzusetzen.

pilonena.JPG

Da keiner sein Kart wechselte, waren die gefahrenen Zeiten grundsätzlich vergleichbar.

Die 2 Stunden vergingen wie im Flug und jeder war begeistert, da die Rundenzeiten wesentlich verbessert werden konnten.

Vielen Dank auch an die Instruktoren Steffen Neidhöfer und Thomas Frank.

Am Samstag, 27. März 2010, startet das nächste Training.

Anmeldungen können noch entgegengenommen werden.

www.hunter-racing.de

Gruß, Hunter

Mit High-Tech in die neue Saison – GoPro-Weitwinkel-Cam

eventagenturhrpde.jpg

Liebe Sportler.

Am 21.03.2010 ist Frühlingsanfang.

Egal was ihr an Sportarten betreibt- nehmt eure Eindrücke einfach mit der High-Tech-Cam von GoPro auf.

_img0942a.jpg

Von Profis sehr geschätzt, überzeugt die kleine Cam nicht nur  durch die Qualität, sondern auch durch den Preis.

Wasserdicht bis 30m, viele Befestigungsmöglichkeiten, Aufnahmen direkt auf SD-Karten als AVI-Format.

Bei der Standard Hero sind 2 x 2 Stunden Aufnahmen bei einer 8GB-SD möglich.

Auch als HD-Version erhältlich.

Einige Kart-Teams haben bereits die HD-Version gekauft und sind begeistert.

Weitere Infos und Demo-Filme findet ihr auf der HUNTER-Seite.

Hier könnt ihr bestellen.

Für Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

Kontakt: kart@hunter-racing.de

Gruß, Hunter

HUNTER SIX am 24. April 2010

hunter-six.jpg

Das 1. HUNTER SIX Rennen startet am 24. April 2010 im XKart Center in Limburg.

5 x 6 Stunden-Rennen bilden die Langstreckenmeisterschaft „Super Kart Challenge 2010“.

Teams ab 2 Piloten können an diesen Events teilnehmen.

Die Ausschreibung und die Online-Anmeldung findet ihr auf der Hunterseite www.hunter-racing.de

Wer alles kommt, könnt ihr auf der Hunterseite unter „Anmeldungen“ sehen.

Meldet euch einfach an.

LG Hunter

SWS / AvD Winter Kart Cup 2009/2010 – Finale

Presse News
vom 15.03.2010
Wimmpernschlag – Finale zum SWS/ AvD Winter Kart Cup in Walldorf
( 15.03.) Am vergangenem Samstag fanden auf der Kartbahn in Walldorf die letzten beiden
Rennen zum SWS/ AvD Winter Kart Cup 2009/2010 statt.
Bei trockenem aber kühlem Wetter versammelten sich zum Finaltag insgesamt 10 Teams um
noch einmal wertvolle Meisterschaftspunkte zu sammeln.
Nach der Papierabnahme sowie einem kurzen Fahrermeeting konnten die Teams ihre Karts in
Empfang nehmen, welchen zuvor durch die Teamchefs ausgelost wurden.
Gefahren wurde diesmal mit den Sodi RX7.
Als Favoriten waren die Teams von Planet Kart Racing Team sowie Wlen by RS Speeworld
aus Breibach nach Walldorf angereist. Beide Teams sollten unter sich den Gesamtsieg
ausmachen.
Zunächst aber wurde das 45-minütige Freie Training von allen Teams unter die Räder
genommen um die Karts sowie die Strecke zu testen.
Ernst wurde es beim ersten von zwei Qualifyings, wo es um die Startaufstellung für das erste
Rennen des Tages ging.
Wie eng die Leistungsdichte der Piloten und Karts war, zeigte sich im Resultat des ersten
Qualifyings.
Die Differenz zwischen dem ersten und achtem Team lagt innerhalb einer Sekunde. Das
Qualifying 1 und somit die Pole für das erste Rennen sicherte sich das Wlen by RS
Speedword Team.
Mit nur 0,040 sec. Rückstand holte sich das Planet Kart Racing Team den zweiten Startplatz.
Im zweiten Qualifying konnte das Gastteam von Planet Kart Fun Team Mannheim die
schnellste Runde fahren und damit die zweite Pole des Tages holen.
Das erste Rennen wurde auf Grund der trockenen Bedingungen als „ stehender Start „
vollzogen.
Nach dem üblichen Startgetümmel mit einigen Drehern verteilte sich das Startfeld auf den
rund 700 Streckenmetern.
In den folgenden 3 Stunden des ersten Rennens dann das übliche Treiben in der Boxengasse
mit Fahrerwechsel und Tankstops.
Am Ende konnte das Planet Kart Fun Racing Team als erstes die Zielflagge sehen. Mit einer
Runde Rückstand auf Platz zwei das Planet Kart Racing Team. Dritte wurde das Team von
Wlen by RS Speedworld.

4. Rennen im April / Anmeldungen laufen bereits wieder auf Hochtouren

hunterracelogo.jpg

Liebe Kartsportfreunde.

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen.

Bisher haben schon 52 Piloten das HUNTERRACE schätzen gelernt, bei dem der / die Sieger eine Flasche Champagner und die Treppchen-Platzierten Sekt erhalten.

Kaum ist das mit 19 Karts gebuchte Rennen abgewunken, sind nun bereits 8 Karts mit 15 Piloten für das HUNTERRACE am 13. April 2010 angemeldet.

Die bequeme Anmeldung findet ihr auf der Startseite von Hunter-Racing.

Wer sich bereits eingetragen hat, seht ihr hier.

LG Hunter

3. Lauf zur HUNTERRACE Meisterschaft war sensationell

 hunterracelogo.jpg

sieger090310a.jpg

P1=Ralf Eitelberg und Robin Strycek

P2=Dominik Greb und Felix Weber

P3=Michael Beckers

Herzlichen Glückwunsch!

___________

19 Karts. 5 Einzelfahrer, 37 Piloten

Ralf Eitelberg übernimmt mit 74 Punkten die Führung in der Gesamtwertung.

Schon im Qualifying konnte man erkennen, dass wieder leistungsstarke Mannschaften am Start sind.

Bei den ersten 6 Teams lagen die Quali-Zeiten innerhalb 1 Sekunde.

Zwischen Team 7 und 15 lagen ebenfalls nur 0,9 Sekunden, so dass man auf den „fliegenden Start“ gespannt sein durfte.

Noch bevor das Qualifying gestartet wurde, hat die Crew vom Hunter-Racing Fahrerpool wieder auf den einheitlichen Reifenluftdruck und auf die Füllstände der Tanks geachtet.

Die neuwertigen Sodi GT5 Karts liefen wieder sehr zuverlässig und konnten im Handling überzeugen.

An dieser Stelle sei nochmals erwähnt, dass alle Motoren rennorientiert überarbeitet sind und somit nicht mehr viel mit den handelsüblichen Honda-Motoren zu tun haben.

Nach 20 Minuten Quali wurden die Karts durch das erfahrene Bahnpersonal sortiert, so dass kurze Zeit später das Pacecar die 19-Karts anführte. Gleich nachdem das Pacecar in die Boxengasse abbog waren die Taktiker in der Führungsspitze gefordert die bestmögliche Startphase zu organisieren. Es gab das übliche Gerangel und einige Positionskämpfe in den ersten Kurven. Die besonnenen Piloten wussten, dass man in den ersten Kurven nicht das Rennen gewinnt, sondern in der Regel das Rennen verlieren kann. So sortierte sich das Feld nach und nach und die 100 Minuten Rennzeit tickte.

Nun lag es auch an der Teamleistung und am Zahlengedächtnis der Einzelfahrer die geforderten 3 Pflichtstopps einzuhalten, um nicht nach dem Rennen für jedes Versäumnis eine 2 Minuten Zeitstrafe zu fangen.

Das HUNTERRACE zeigte wieder, dass es möglich ist sehr erfahrene und Anfängerteams in einem Rennen starten zu lassen. Es macht Spaß zu sehen, wie „Ticketfahrer“ sich finden, Teams bilden und nun engagiert um den Meisterschaftstitel fahren. Man kann bei den Rennen die Teamstrategie und den Fahrerwechsel unter realistischen Rennbedingungen immer wieder übern und optimieren. Das Outfit sieht immer besser aus. Viele nehmen die Serie zum Anlass sich auch mit schützenden Overalls, Handschuhen und Rippenprotektoren auszustatten. So macht Kartfahren noch mehr Spaß!

Zurück zum Rennen:

Nach 88 Runden waren 2 Teams von Wir-lernen-es-nie und Michael Beckers als Führungstrio mit einem Abstand von nur 8,7 bzw. 29,87 Sekunden im Ziel angekommen.

Die Bestzeit lag bei 66,654.

Weitere Infos über die Zeiten und den Meisterschaftsstand findet ihr unter www.hunter-racing.de

LG Stephan

2.GdP-Hessen Kart Cup / 2010 in Limburg

 gdp_10_03-hessencup-a2-002.jpg

Am Samstag, 10.April 2010, veranstaltet die Gewerkschaft der Polizei, JUNGE GRUPPE, in Limburg das 2. Event in Limburg.

2009 meldeten sich spontan 38 Teams  mit ca. 150 Piloten an und fuhren in den 2 x 3-Stunden Rennen um viele Pokale.

Diesen Erfolg will die JUNGE GRUPPE der Gewerkschaft der Polizei 2010 wiederholen.

Weitere Infos: GdP

HUNTER SIX 4x in Limburg

eventagenturhrpde.jpg

Die neue Serie im XKart Center in Limburg trägt den Namen HUNTER SIX.

Wie der Name schon andeutet handelt es sich um ein Langstrecken-Team-Rennen, welches nach 6 Stunden abgewunken wird.

Genau genommen gibt es ein 30 Minuten-Quali und 5 1/2 Stunden Teamrennen.

Die Termine:

24. April

21.August

30. Oktober

18. Dezember 2010

huntersix_ausschreibung.pdf

huntersix_broschuere.pdf

Preis: Nur 309.00 Euro

Die Anmeldung können wie gewohnt online erfolgen.

Gruß, Hunter

Team „HUNTER-Racing“ siegt in Hechtsheim

p001.JPG

t001.JPG

Die Fahrerpool-Members David Bechthold (li) und Rainer Kappeller (re) konnten am Freitag, 26.02.2010, als “ Team Hunter-Racing“ beim 2h-Rennen einen Pole-Start-Ziel-Sieg hinlegen.

r001.JPG

Herzlichen Glückwunsch!!

„… nur die schnellste Runde hat uns gefehlt, da wir nach dem vorgeschriebenen Kartwechsel etwas langsamer waren als am Anfang…

 Rainer hat im Training einen hübschen Stunt eingelegt als er auf dem Reifenstapel abgehoben ist und im Tiefflug zurück auf die Strecke kam… Respekt für die Showeinlage ;-)“

Vielen Dank Jungs.

LG HUNTER