MKC Junior Racing Team punktet in Schaafheim

logo-mkc-gescannt-klein.jpg hunter-patch.jpg

5. Platz in Schaafheim für Jan Scheurer und Mike Naaß. Wertvolle Punkte für das Serienranking.

p7260422.jpg

Mike Naß und Jan Scheurer

Bilder

Hunter

Rennbericht  PROKART Junior Trophy – Schaafheim 26.7.2008

Das Qualifying für unser zweites Outdoor Rennen im Rahmen der PROKART Junior Trophy startete etwas früher wie gewohnt bereits um 9.36 Uhr.

Das Junior Racing Team vom MKC Limburg (heute durch Mike Naß und Jan Scheurer vertreten) belegte am Ende einen guten vierten Startplatz, d.h. bei einem Starterfeld von neun Teams, konnten wir fünf weitere Teams (darunter ASG Hockenheim, die ein verhältnismäßig schlechtes Kart in der Auslosung gezogen hatten) hinter uns lassen.

Dementsprechend motiviert gingen wir in das Rennen. Es war jedem klar, dass dieses Rennen nicht in den ersten Runden bzw. Stunden entschieden würde. Zum Einen brannte die Sonne vom Himmel und die schattigen Plätze waren rar so dass die Kondition (wir waren heute nur mit 2 Fahrern angetreten) sowie die  Kartwechsel und die Strafen entscheidend sein würden.  Im ersten Turn konnten wir dank eines überdurchschnittlich guten Karts und einer ebenso überdurchschnittlich guten Leistung von Mike Naß unseren vierten Platz behaupten, bzw. zeitweise die Most Wanted Racers also den drittplatzierten angreifen. Im weiteren Verlauf fuhren wir einfach unser Rennen und blieben zum Glück von Pannen und unsinnigen Strafen verschont. Die Kartwechsel sowie die Fahrerwechsel funktionierten ohne nennenswerte Probleme. Lediglich eine STOP&GO Strafe wurde uns für das Stoppen des Karts mit dem Fuß bei einem Fahrerwechsel erteilt. Wir stellten uns bereits auf einen Zweikampf im letzten Drittel des Rennens mit den KCL Jungspunden ein, diese wurden jedoch leider durch einen Kartdefekt weit nach hinten geworfen. Die Fahrer des ASG Hockenheim fuhren nach dem ersten Karttausch wieder Spitzenzeiten und gelangten von Startplatz acht nach und nach in das vordere Drittel. Durch einen Kartdefekt bei den Most Wanted Racers und Strafen für das Fahrwerk RT 2 war sogar der Weg auf Platz 2 frei.

Wie erwartet fielen die Entscheidungen der meisten Platzierungen während des letzten Turns bzw. in den letzten 30 Minuten.  Mit einer souveränen Leistung behielt das Fahrwerk RT 1 vom Start weg Platz eins. Die ASG Hockenheim fuhr auf Platz zwei. Um Platz drei entwickelte sich ein spannender Kampf zwischen dem Fahrwerk 2 Team und den Most Wanted Racers, da diese auf den Kampf um Platz sechs (zwischen dem IKC Mainz 500 und den Fahrwerk Rookies) aufliefen. Die Entscheidung fiel erst auf den letzten Metern und wurde mit einem Vorsprung von 0.203 Sekunden (also 2 Zehnteln) zu Gunsten des Fahrwerk RT 2 entschieden. Theoretisch fuhren wir ebenfalls um Platz 3 mit, da wir in derselben Runde waren,  aber trotzdem immer zwischen 25 und 40 Sekunden von den vor uns liegenden entfernt waren. Am Ende wurde also die tolle Leistung belohnt und das JRT des MKC kam mit drei Runden Vorsprung vor dem sechsten Platz und nur einem Rückstand von 39.328 Sekunden auf Platz 4 in das Ziel. Nach dem unter den extrem warmen Bedingungen überstandenen Rennen waren wir hocherfreut über den fünften Rang. Zudem fuhren die KCL Jungspunde auf Platz 8 und die Race Devils auf Rang 9,  womit wir nun in der Gesamttabelle auf Rang 8 sind und nur noch 2 Punkte Rückstand auf die KCL Jungspunde haben.  

Mit Spannung sehen wir also dem nächsten Rennen am 16.8.2008 auf unserer Hausbahn in Limburg-Staffel entgegen!

Karsten Scheurer

MKC Sektionsleiter/ Junioren

Über HUNTER

Markeninhaber der KBL-KART HR BUNDESLIGA und KART HR BUNDESLIGA BY HUNTER-RACING Inhaber der Eventagentur HUNTER-RACING PUNKT DE
Dieser Beitrag wurde unter Hunter-Racing, Junioren+ProKart, MKC Aktivit, Motor&Kartsport Club Limburg e.V. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.