Hart-im-Kart-Serie in Limburg

logo-mkc-gescannt-klein.jpg hunter-patch.jpg

Bilder folgen:

Ergebnisse:

Rennen 1:

1. Platz: RTI – 332 Runden – beste Zeit: 1:03.88

2. Platz: Speed Boys – 330 Runden – beste Zeit: 1:04.35

3. Platz: Team FINI – 329 Runden – beste Zeit: 1:04.28

4. Platz: Ice Age – 329 Runden – beste Zeit: 1:04.86

5. Platz: Die Wegschmatzer – 328 Runden – beste Zeit: 1:04.37

6. Platz: Alte Säcke – 328 Runden – beste Zeit: 1:04.60

7. Platz: K&P – 328 Runden – beste Zeit: 1:04.65

8. Platz: Racing Overall – 327 Runden – beste Zeit: 1:05.01

9. Platz: Roadrunners – 326 Runden – beste Zeit: 1:04.64

10. Platz: Schnell mied – 325 Runden – beste Zeit: 1:04.83

11. Platz: Kartfreunden Schwarzenholz – 324 Runden – beste Zeit: 1:04.81

12. Platz: Die Mixer – 322 Runden – beste Zeit: 1:05.44

13. Platz: Semi Speed -315 Runden – beste Zeit: 1:05.02

Rennen 2:

1. Platz: RTI – 331 Runden – beste Zeit: 1:03.71

2. Platz: Speed Boys – 331 Runden – beste Zeit: 1:04.02

3. Platz: Ice Age – 329 Runden – beste Zeit: 1:03.98

4. Platz: Racing Overall – 328 Runden – beste Zeit: 1:04.30

5. Platz: Wegschmatzer – 326 Runden – beste Zeit: 1:03.37

6. Platz: Team FINI – 326 Runden – beste Zeit: 1:04.54

7. Platz: Alte Säcke – 325 Runden – beste Zeit: 1:04.43

8. Platz: Schnell mied – 324 Runden – beste Zeit: 1:04.73

9. Platz: K&P – 324 Runden – beste Zeit: 1:04.51

10. Platz: Roadrunners – 322 Runden – beste Zeit: 1:04.23

11. Platz: Kartfreunde Schwarzenholz – 320 Runden – beste Zeit: 1:04.30

12. Platz: Die Mixer – 320 Runden – beste Zeit: 1:05.66

13. Platz: Semi Speed – 320 Runden – beste Zeit: 1:05.02

Die Hart-im-Kart-Serie aus Mannheim (Initiatoren: Dirk Fibitz und Kai Schreuder) startete heute das Rennen auf der 1000m Bahn in Limburg.

Mitglieder des MKC halfen schon ab 08.00 Uhr bei den Vorbereitungen in der Halle und später bei der „Gewichts-Überwachung“.

Die Stimmung der 13 Teams war gut, so dass die 2 x 6 Stunden Rennen gg. 11.30 Uhr gestartet werden konnten.

Bemerkenswert war, dass die 9PS-Sodis modifiziert wurden. Eine andere Übersetzung und nagelneue Dunlop-Reifen ließen diese Karts so richtig toll aus den Kurven beschleunigen. Das bekannte „untersteuern“ blieb aus, so dass man „auf-den-Punkt“ fahren konnte.

Woher ich das weiß? Ich (Hunter) bekam die Gelegenheit im Team „Die Mixer“, die mit 3 Mann das 12 Stunden Rennen fuhren, zu unterstützen. Ich fuhr ca. 90 Minuten inkl. einem planmäßigen Kartwechsel. Nach dem Wechsel war ich direkt eine halbe Sekunde schneller unterwegs, so dass mittlere 65er Zeiten kein großes Thema waren. Schön war, dass ich das Team gleich 2 Plätze nach vorne bringen konnte. Ermals hatte ich beim Rennen die Helmkamera nutzen können, die eine gute Rennnachbereitung sicherstellte. Da im Moment das Rennen noch läuft und ich bereits mittags nicht mehr in Limburg bleiben konnte, bin ich auf das Ergebnis gespannt.

Folgende Teams waren am Start:

Semi Speed“ mit Matthias Wolf, Markus Sandbichler, Arne Mildner, Christian Oswald, Marc Seidensticker

Speed Boys Landau feat. ASG Hockenheim“ mit Thomas Jacob, Dennis Hatalak, Stefan Mühleis, Kevin Gögel

Team FINI Racing“ mit Oliver Ziegler, Oliver Fischer, Achim Brand, Mike Pöperl, Jörg Fischer

Roadrunners“ mit Andre Windolph, Roman Adolphi, Andreas Stendel, John Meinhard, Christian Meyer

Die Mixer“ mit Frank Kuklik, Thomas Zimmerstädt, Kai Schreuder, (Stephan Opitz/ Hunter)

Kartfreunde Schwarzenholz“ mit Herry Weiland, Stephan Ruffing, Mathias Schäfer, Marcello Sfragaro, Kai Frank, Henning Bühler, Steffen Pahl

Racing Team Ingelheim“ mit Manfred Heimstadt, Sarah Lentes, Daniel Hoyer, Frank Zimmermann, Marvin Kummer

racing-overall.de“ mit Alex Krupp, Timo Schween, Holger Gugel, Steven Gravenhorst, Joachim Schediwy

schnell-mied“ mit Peter Diebold, Peter Thum, Wolfgang Erb, Frank Waschkowski

Alte Säcke“ mit Jürgen Bretz, Klaus Büchner, Lutz Hasselwander, Axel Schmidt

Die Wegschmatzer“ mit Selina Büchner, Tobias Pustal, Benny Welzel, Anton Hanenkamm

Ice Age“ mit Jürgen Vogt, Ralf Eitelberg, Erhard Muschko, Carsten Zöllner, Christian

K&P Racing“ mit Robby Peters, Michael Leone, Niels Kirpal, Randolf Geist 

Ich bitte die Teams um paar Fotos, die wir hier zentral online stellen können.

Viele Grüße, Hunter

Über HUNTER

Markeninhaber der KBL-KART HR BUNDESLIGA und KART HR BUNDESLIGA BY HUNTER-RACING Inhaber der Eventagentur HUNTER-RACING PUNKT DE
Dieser Beitrag wurde unter Hunter-Racing, MKC Aktivit, Rennen Erwachsene, X-Kart Center Limburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.