3. Station der AvD-Kart-Challenge in Thüringen

logo-mkc-gescannt-klein.jpg

Am Samstag, 23. August 2008 fand das 5. und 6. Rennen in Bernsgrün statt.

pict9069.jpg  BILDER auch von der Helm-Cam

KURZINFO:

+++Allianz Roadrunners siegen 2 Mal +++MKCe.V. and Frinds werden 5. und 6.+++MKC Fahrer Stephan Opitz (Hunter) fuhr auf Pole+++

Super Strecke+++Super Karts+++Tolles Wetter+++

Nach meinen Informationen steht folgendes offizielle Ranking fest (Eingeschriebene Teams):

avdranking.jpg

Die Inoffizielle Liste zeigt die Ergebnisse aller Teams (Auch nicht eingeschriebene Teams):

avdinoffiziellesranking1.jpg

Rennbericht zum

5. und 6. Lauf der AvD-Kart-Challenge

in Bernsgrün / Thüringen

 

Am Samstag, 23. August 2008, standen die Rennen 5 und 6 auf der Kartbahn Oberlandring Bernsgrün an. Aus verschiedenen Gründen konnte vom Motor&Kartsport Club Limburg e.V. nur der Sektionsleiter Stephan Opitz (HUNTER) an diesen Meisterschaftsläufen teilnehmen, so dass über den 1. Vorsitzenden des MKC Karsten Hunger ein guter Fahrer akquiriert werden konnte. Henning DEUSTER, ein Apotheker aus Koblenz/Bendorf wusste nicht was ihn erwartet, als er sich mit Hunter auf der Kartbahn in Limburg traf.

Da es uns möglich war eine Pension in Ebersgrün zu buchen, konnten wir uns auf der Fahrt zum Renngeschehen kennenlernen. Henning konnte im STADA-Team bereits Erfolge nachweisen, so dass sich das 2 Mann-Team für den Wettkampftag gut vorbereitet fühlte.

Nachdem das Navi ausfiel fanden wir zwar Bernsgrün, aber nicht Ebersgrün. Es musste nur 3 Km vom Standort entfernt gewesen sein, als wir über das mobile Internet gegen 00.00Uhr nach dem Ort fahndeten. So fanden wir uns gegen 01.00 Uhr in Pausa wieder und stellten fest, dass Ebersgrün ein Stadtteil von Pausa war. Endlich im Gasthof „ZUR LINDE“ angekommen fanden wir dann unsere Gästezimmer (wir vermuteten, dass diese für uns waren), obwohl keine Menschenseele mehr anzutreffen war. Nach einem Bierchen und ein paar Gespräche weiter kam der Chef des Hauses Herr Lutz Jacob, mit dem wir noch sehr angeregt über den Motorport unterhielten. Schnell wurde klar, dass Herr Jacob sich mit dem Motorsport verbunden fühlt. Er ist sogar Organisator des traditionellen „Pausaer Trabantrennen“, welches vom 6.-8. Juni 2008 zum 4. Mal ausgerichtet wurde. 70 Teams standen am Start, die aus fast ganz Deutschland zu diesem Event kamen. 8 Stunden mussten sich die „Kult-Pappen“ auf einem Offroad-Parcour behaupten. Die steigende Beliebtheit stellt den Organisator vor neue Herausforderungen. In diesem Zusammenhang bat er mich mal auf diese Veranstaltung hinzuweisen um ggf. Mitorganisatoren / Sponsoren anzusprechen.

Selbstverständlich löse ich hiermit mein Versprechen ein und danke ihm nochmals für die DVD über das Rennen 2008, welche einen „spannenden Dok.-Film“ enthält. Jeder, der mal in der Gegend übernachten will, sollte meiner Meinung nach das Gasthaus „ZUR LINDE“ besuchen, da man nicht nur fachkundiges, freundliches Personal, sondern mit 22,– Euro inkl. Frühstück eine empfehlenswerte  Unterkunft findet.

Hier die Kontaktdaten:

www.linde-ebersgruen.de oder www.trabant-pausa.de oder 03743220595.

 

Ausgeruht, geduscht und gestärkt kamen wir dann am Samstag auf der Kartbahn an, zogen das Kart Nr. 11, hefteten unsere Startnummer 4 drauf und fuhren unserer 1stündiges Training auf der „Achterbahn“. Henning fuhr nach einer kurzen Gewöhnungsphase bereits gute Rundenzeiten, so dass es ein problemloser Tag werden konnte. Die Erfahrungen des Teamchefs HUNTER zahlten sich aus, so dass die Wahl des Tankinhaltes und des Luftdruckes dazu führten, dass ich im 1. Qualifying die schnellste Rundenzeit und somit auf Pole fuhr! Die 2. Quali fuhr Henning und konnte mit einer tollen Zeit den 8ten Startplatz erfahren.

Das Wetter wurde immer besser, so dass ein Regenrennen nicht zu befürchten war. Nachdem das 5. Rennen gestartet wurde und ich das Feld anführen durfte, ging es zunächst eine lange Gerade bergab, um dann mit Schwung in die Spitzkehre und anschließend bergauf zu fahren. Irgendwann wurde ich überholt und konnte mich dann in den Windschatten setzen. Nach 3 oder 4 Runden wollte ich in der Spitzkehre angreifen. Ich bremste dafür etwas später und entsprechend herzhafter. Anfänger-dachte ich. Wie blöd muss ich sein, dass ich das jetzt schon versuche. Die Reifen waren noch nicht richtig warm und das Starterfeld nur paar Meter hinter mir. Das Ergebnis war ein kleiner Dreher, der von einem kleinen Schubser unterstützt wurde. Aus dem Stand den Berg hoch, um mich im Mittelfeld einzureihen. Weiter im Angriff konnte ich ein Kart überholen (Team ist der Redaktion bekannt). Doch im Infield war ich dadurch außen und der Überholte kannte nur einen Weg. Innen rein und HUNTER nach außen ins Grüne schicken! Toll! Einmal im Kreis und auf Platz 10 von 11 liegend ging es dann dem Feld hinterher. Mir lag die Strecke und fuhr regelmäßig 50ger Zeiten, so dass zusammen mit den regelmäßig guten Zeiten von Henning nach 3 Stunden der Platz 5 für das Team „MKC and Friends“ feststand. Das 6. AvD-Rennen verlief ohne nennenswerte Probleme. Die Fahrerwechsel funktionierten recht gut. Wir mussten in diesem Rennen 2Mal tanken. Eigentlich kein Problem. Vor dem Tankstopp lagen wir auf Platz 3. Vor uns in der Boxengasse stand bereits ein Kart, welches gerade betankt wurde. Also warten. Schlimmer kam es, als es zum „Überläufer“ und kostete uns bis zur Benzinbeseitigung eine „saulange Zeit“. So ist das halt im Motorsport. Das X-Kart Team konnte sich freuen, da nun klar war, dass wir die verlorene Zeit bei der Leistungsdichte (10 Fahrer innerhalb von 2 Zentel) nicht mehr einholen konnten.

Alle Fahrer/Teams hatten professionelles Verhalten auf der Strecke gezeigt. Dies macht diese Serie für mich interessant.

Wir waren mit dem Veranstaltungstag sehr zufrieden, zumal wir uns mit den Ergebnissen auf Platz 4 der Meisterschaft verbesserten.

Vielen Dank an Henning Deuster, der als „rasender Apotheker“ auch von Beobachtern bemerkt und gelobt wurde, für die kurzfristige Zusage.

Vielen Dank auch an Karsten Hunger und seinem Team, die die Serie sehr gut betreuten.

Ich freue mich am 27. September auf das nächste Rennen in Wackersdorf und möchte hier noch den Hinweis geben, dass sich die Termine geändert haben.

Am 4. Oktober wird in Emsbüren (Münster) gestartet und am 18. Oktober läuft das Finale in der Nähe der Bundeshauptstadt in Templin.

 

Viele Grüße

Stephan Opitz /Hunter

Über HUNTER

Markeninhaber der KBL-KART HR BUNDESLIGA und KART HR BUNDESLIGA BY HUNTER-RACING Inhaber der Eventagentur HUNTER-RACING PUNKT DE
Dieser Beitrag wurde unter AvD Rennen, Hunter-Racing, MKC Aktivit, Rennen Erwachsene veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.