AvD Kart-Challenge aus Sicht von Jenny Bender

pressechefinjenny.JPG

Jenny Bender

„MKC Presse-Chefin“

 

Am 09.08.2008 ging die AVD Challenge in die dritte und vierte Runde.

Schon bei unserer Ankunft hatten wir Bedenken wegen dem Wetter, denn es sah ganz so aus als könnte das Rennen wiederrum wegen Regen abgesagt werden. Jedoch hatten wir dieses mal ein wenig mehr Glück und es blieb den ganzen Tag über trocken.

Als stolze Vertreter des  MKC gingen Stephan Opitz, Karsten Scheurer, Kai Hitschler, Stefan und Mike Stein (die großen Unbekannten) an den Start. Das Team wurde geleitet und gestärkt von unserem lieben Kevin Zey, welcher mit Rat und Tat als Teamchef zur Stelle war.

Unteranderen waren Death or Glory, das X-Kart Center Limburg, DS Racing und weitere bekannte Teams mit dabei.

 

Die Angaben des Gesamtgewichts der Fahrer und Kart wurden von der Leitung auf 240 kg erhöht, welches bei einigen Teammitgliedern des MKC leichten Stress auslöste. Nebenbei betrug das Gewicht der Karts 151 kg…

Das Training verlief ziemlich ruhig. Unser Team tüftelte dieses Mal die richtige Reifenluftdruckkombination aus und so gab es weder Schwierigkeiten mit der Geschwindigkeit noch mit der Lenkung.

Um 11:40 Uhr startete das erste Qualifying bestritten von unserem Hunter Stephan Opitz. Mit einer Bestzeit von 59.500 Sek erkämpfte er den Startplatz Nr. 7! Auch hier verlief alles super ohne Probleme (niemand blieb einfach so auf der Strecke liegen), was das Team sichtlich aufatmen ließ.

 

Das zweite Qualifiyng fuhr Mike Stein für den MKC. Auch er brachte Glanzzeiten von 59.497 Sek hervor und sackte zu aller Freude Startplatz Nummer 5 ein

 

Um 12:35 Uhr fiel nun der Startschuss zum 3. Rennen der AVD-Kart-Challenge. Startfahrer hierbei war Kai Hitschler, welcher den MKC sofort auf Platz 4 kämpfte. Leider hatten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht die richtige Technik für die Fahrerwechsel ermittelt, so dass wir nach einiger Zeit langsam aber sicher wiederum auf Platz 12 landeten. Zwischendurch raste ein Unbekannter Fahrer mit voller Wucht in die Bande. Doch es ist ihm nichts passiert und das Rennen verlief weiter ohne dramatische Höhepunkte.

Trotz aller Bemühungen der Fahrer verlieben wir schließlich auf Platz 12 für das erste Rennen.

Das zweite Rennen startete um 16:15 Uhr. Stephan Opitz traute sich trotz jeglicher Nervosität als Startfahrer auf die Bahn und nach einigen Runden zeigte sich, dass alle seine Sorgen umsonst waren. Denn er stieg immer höher auf der Tabelle schließlich auf Platz 1 und kickte so Death or Glory von der Spitze! Nach 1 ½ Stunden gab es schnelle Fahrerwechsel à 1 Minute. Mit unserem Schlussfahrer Mike Stein konnte das MKC-Team nach diesen Wechsel von Platz 11 aus noch auf den 7. Platz fahren.

Die Gewinner des ersten Rennens waren wiederum Death or Glory (Platz 1), das KFF Racing Team auf Platz 2 und den dritten Platz belegte das X-Kart Center Limburg.

Die Winner des zweiten Rennens sind, welche Überraschung,  Death or Glory auf Platz 1, DS Racing landete auf dem Siegertreppchen auf Platz 2 und die Gummibären auf Platz 3.

 

Herzlichen Glückwunsch Jungs und Mädels!

 

Und auch unser MKC Team sei ein großes Lob gegönnt, da sichtbare Verbesserungen vorhanden waren. An dieser Stelle auch nochmal ein Dankeschön an Kevin Zey, der das Team hervorragend leitete.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jenny Bender

Über HUNTER

Markeninhaber der KBL-KART HR BUNDESLIGA und KART HR BUNDESLIGA BY HUNTER-RACING Inhaber der Eventagentur HUNTER-RACING PUNKT DE
Dieser Beitrag wurde unter AvD Rennen, MKC Aktivit, Rennen Erwachsene veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.